Das intestinale System

Die Darmflora

Der Darm

Der Magen

Der Magen

Der Magen dient der vorübergehenden Speicherung, Zerkleinerung und Vorverdauung der Nahrung, indem es die Nahrung mit Hilfe von Enzymen und Salzsäure aufschliesst und zu einem Brei verarbeitet. Bei diesem Prozess, der 1 – 7 Stunden dauern kann, wird durch den niedrigen pH Wert der Magensäfte auch sehr effektiv das Überleben der meisten Bakterien verhindert. D.h. der Magen schützt uns vor bakteriellen Infektionen. 1983 wurde der Helicobacter pylori in der Magenschleimhaut entdeckt, welcher sich durch eine Ammoniak haltige Schleimschicht vor dem sauren Magenmillieu schützt. Bis 2006 noch weitere den Magen besiedelnde Bakterienarten entdeckt wurden, galt H. pylori damit lange Zeit als der einzige Mikroorganismus der in dieser extremen Umgebung überleben konnte.

Wir nutzen Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen & Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen